Weltweiter Internetphänomen

bucket

Weltweiter Internetphänomen-
„ALS Ice bucket challenge“

Wer in den letzten Tagen im Netz surft, dürfte die Ice bucket challenge (auf deutsch: Eis-Eimer-Herausforderung) bereits mitbekommen haben.
Vor laufender Kamera wird ein Eimer Eiswasser über den Kopf geschüttelt. Für viele ein verrückter Sommertrend.
Der Hintergrund dieser Challenge ist jedoch sehr ernst:
Die Kampagne soll auf die Nervenkrankheit Amytrophe Laterals (kurz ALS) aufmerksam machen und Spendengelder für deren Erforschung generieren.
Die Aktion an sich ist sehr erfolgreich. Bereits mehr als 50 Millionen Dollar nahm die ALS Association schon ein.
Für viele Non-Organisationen ist die ICE bucket challenge ein Vorbild für das künftige Werben ihrer Organisation.
Die Menschen nehmen teil, informieren sich und spenden. Doch
Kritiker sehen die Challenge immer mehr als ein verwässertes Internetphänomen, ohne dass noch großartig auf die Krankheit aufmerksam gemacht wird, sondern von vielen nur ausgenutzt wird, um sich selber in Szene zu setzen.
Angesichts der Tatsache, was für Kriege und andere Katastrophen auf der Welt vorzufinden sind, könnten auch an andere Hilfsbedürftige gespendet werden.

Memleketim Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*